ETS Software notwendig

freebus allgemein
Nachricht
Autor
fichtelbahn
Fresh Boarder
Fresh Boarder
Beiträge: 3
Registriert: 19. April 2015 11:58

ETS Software notwendig

#1 Beitragvon fichtelbahn » 20. April 2015 09:31

Hallo Freebus Team,
Ich bin neu in diesem Bereich, bringe aber gute technische Kenntnisse mit, bin selber OpenSource Entwickler.
Ich baue gerade ein Haus und verwende als Haussteuerung Loxone.
Hier kann man auch EIB/KNX Geräte anschließen und so bin ich hier gelandet.

Ok, hier gibt es tolle Hardware die ich zum Schalten und Melden verwenden könnte. Dann brauche ich noch eine Drossel und ein Netzteil.
Vielleicht kann man diese Drossel / Netzteil auch schon selber bauen??

Das größte Problem sehe ich aber mit dieser ETS Software. Brauche ich diese auch? Oder gibt es hier auch andere Wege?
Vielen Dank für eine Antwort.
Gruß Christoph

erich73
Expert Boarder
Expert Boarder
Beiträge: 126
Registriert: 23. Juli 2009 15:16
Wohnort: Hemmoor

Re: ETS Software notwendig

#2 Beitragvon erich73 » 20. April 2015 10:01

Hallo,

beim Netzteil und Drossel würde ich auf ein Original setzen. Gebraucht geht da auch, aber evtl. ist bei älteren Modellen dann noch eine Datenschiene nötig.
Zum testen geht auch ein 24V Netzteil mit originalen Drossel, nur ist man dann da halt außer der Spezifikation mit normalen 29V Busspannung.

Die ETS braucht man auf jeden Fall. Schau mal ob bei der KNX noch diese eCampus Aktion läuft. Nach bestehen bekommt man eine Lizenz für die 20 Geräte Version. Ab der ETS5 braucht man auf jeden Fall ein Dongle, um diese Kosten kommt man nicht rum. Mit der 20er Version muss man das Projekt dann zwar aufteilen, aber des geht eigentlich recht komfortabel.

erich73

fichtelbahn
Fresh Boarder
Fresh Boarder
Beiträge: 3
Registriert: 19. April 2015 11:58

Re: ETS Software notwendig

#3 Beitragvon fichtelbahn » 20. April 2015 10:25

Hallo,
Vielen Dank für die schnelle Antwort - das ging wirklich fix! Super, ich glaube ich bin hier richtig :-)
beim Netzteil und Drossel würde ich auf ein Original setzen.
Das wäre kein Problem- Das braucht man ja nur einmalig.
Die ETS braucht man auf jeden Fall. Schau mal ob bei der KNX noch diese eCampus Aktion läuft. Nach bestehen bekommt man eine Lizenz für die 20 Geräte Version.
Was kostet diese Aktion?
Das bedeutet man könnte dann 20 Freebus Baugruppen damit verwalten?
Mit der 20er Version muss man das Projekt dann zwar aufteilen, aber des geht eigentlich recht komfortabel.
Was versteht man darunter?

Vielen Dank
Gruß Christoph

erich73
Expert Boarder
Expert Boarder
Beiträge: 126
Registriert: 23. Juli 2009 15:16
Wohnort: Hemmoor

Re: ETS Software notwendig

#4 Beitragvon erich73 » 20. April 2015 19:42

Hallo,

die eCampus Version ist kostenlos (bis auf das Dongle). Man muss natürlich diesen Online Test "bestehen".
http://wbt5.knx.org/?lang=de

Mit dieser LiteVersion können nur 20 Geräte pro Projekt verwaltet werden. Es ist aber möglich in einer Datenbank mehrere Projekte anzulegen und auch gleichzeitig offen zu haben.
der Nachteil daran ist, dass man die benutzten PA sowie alle GA jeweils in den anderen Projekten von Hand überwachen bzw. nachpflegen muss.

erich73


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste