LPC - Kombisensor

Firmware Version 2.05 für die Sensoren DS18B20 und DS18S20.

Die aktuelle Version der LPC-Firmware für den Kombisensor ist dezeit 1.08 und hat den folgenden Leistungsumfang:

 

 Temperaturwert senden, zyklisch und bei Änderug        
 Helligkeitsert senden, zyklischund bei Änderung        
 3 Helligkeitsschwellen  √     Auslesen aller Objektzustände  √ 
 2 Temperaturschwellen      Programmier- und parametrierbar über ETS  
 2 Verknüpfungsobjekte      EEPROM und USERRAM vollständig auslesbar   
 Hysteresen einstellbar        
 Verzögerung einstellbar        
 EIN/AUS oder Wert senden einstellbar        
 Helligkeitsregelung mit einstellbarerGeschwindigkeit        
 Sperrobjekt        
 Temperatur-Abgleichswert        

¹ nicht implementiert, da abgeglichene, digitale Sensoren verwendet werden

 

Die Firmware gibt es für verschiedene Sensor Typen, den DS18S20 (meist als DS1820 gestempelt!) und denDS18B20. Beide haben die gleiche Genauigkeit, werden allerdings unterschiedlich ausgelesen.

Die Helligkeits- und Temperaturschwellen können wahlweise bei Unter- oder Überschreiten der Schwellwerte ein EIN/AUS Telegramm (EIS 1) oder einen 8-Bit-Wert (EIS 6) senden. Achtung: Die Objektwerte werden nur beim Senden eines Telegrammes aktualisiert. Eine Visu sollte daher die Objekte nicht auslesen.

Es gibt die Möglichkeit statt der Helligkeitsschwelle 1 eine Helligkeitsregelung einzustellen. Dabei wird über ein EIS 6 Telegramm ein Dimmwert an einen Dimmer gesendet. Dieser regelt dieBeleuchtung dann auf den eingestellten Sollwert. Somit kann man realisieren, daß an einem Ort z.B. immer konstant mindestens 300 Lux sind. Der Wert ist natürlich einstellbar. Selbstredend muss der Sensor direkten Sichtkontakt mit der beleuchteten Fläche haben.

Die Verknüpfungsobjekte sorgen dafür, daß bei bestimmten Helligkeitsverhältnissen und definierten Temperaturen bestimmte Gruppenadressen gesendet werden. Z.B. "Springbrunnen im Garten nur an wenn es hell ist und warm genug" ... blödes Beispiel, soll nur der Veranschaulichung dienen.

Es gibt ein Sperrobjekt. Jede einzelne Schwelle kann parametriert werden, ob sie dieses beachten oder ignorieren soll. Nach Aufheben der Sperre wird der Objektwert jedes zuvor gesperrten Objektes gesendet!

Tip zum "Wolkenproblem":
Das Problem tritt auf wenn es schon recht dunkel ist, die Schwelle aber noch nicht unterschritten ist. Nehmen wir an damit steuert man Rollläden. Kommt nun eine böse Wolke würden die Rolläden runter gehen. Verschwindet die Wolke wieder dann gehen sie wieder hoch, um kurz darauf endgültig runter zu gehen, weil es dunkel genug ist. Um das zu verhindern,  stellt man eine Verzögerungszeit ein. Bei z.B. 15 Minuten sollte sich eine Wolke verzogen haben oder es ist eh dunkel genug. Dabei sollte man die Schwelle etwas höher legen also normal, da es innerhalb der 15 Minuten ja auch noch dunkler wird. Mit der Hysterese kann man zusätzlich noch für weniger "Störungen" sorgen.

Datei: 

Kategorie: 

2 Kommentare

kennwort für Firmenware Kombisensor für Außen

Hallo,

Ich habe das Sensor jetzt fertig, aber bei auspacken den zip-Datei muss ich kennwort eingeben.

Können Sie bitte kennwort für Firmenware Kombisensor für Außen mitteilen.

Danke im Voraus

S.Schlegel

Es sind keine Kennwörter

Es sind keine Kennwörter notwendig. Wenn dein Programm nach einen Kennwort fragen sollte, ist dein Entpackprogramm defekt. Versuche es einfach mal mit einem aktuellen 7zip.