2-fach Dimmer

Features: 

  • Phasenabschnitt
  • 2 Kanäle je 300W
  • Grundhelligkeit
  • Einschalthelligkeit
  • Verhalten bei Busspannungswiederkehr (auch letzter Wert möglich)
  • Verhalten beim Empfang eines Wertes (andimmen oder anspringen)
  • Wertobjekt
  • Lesen der Objekte
  • Rückmeldeobjekte (1bit + 1Byte)
  • Sperrfunktion
  • Lichtszenenfunktionen

Beschreibung: 

Vorsicht beim Arbeiten an 230V Netzstrom, es ist lebensgefährlich !

Diese Schaltung besteht im Lastteil aus 4 Mosfet’s (IRFP 460), die mit 18,5A / 500V sehr robust dimensioniert sind. Zurzeit ist die Schaltung mit Lasten bis 300W getestet und zeigt in diesem Betrieb keinen nennenswerte Erwärmung. Angesteuert wird die Lastseite über Optokoppler von einem LPC 922, wie er von der Controllerplatine bekannt ist. Zur Erfassung der Netzspannung bzw. des Phasenwinkels wird ebenfalls ein Optokoppler eingesetzt. Die Schaltung arbeitet nach dem Phasenabschnittsprinzip, und ist somit für den Einsatz von ohmschen Lasten (Glüh- und Hochvolt Halogenleuchtmitten), sowie elektronischen Transformatoren geeignet. Bitte vor dem Einsatz von elektronischen Transformatoren prüfen, ob diese für den Einsatz an Dimmer geeignet sind.

 

Die Verbindung zum EIB wird wie gewohnt von einer Controllerplatine mit der neuen Grundschaltung. (z.B. LPC-4TE ab Version 3.42) hergestellt.

 

Weiterhin angedacht, aber noch nicht realisiert sind die Funktionen Dimmgeschwindikeit, Zeitfunktionen und Ausschalfunktion.

Beim Anschluss des Moduls ist auf den richtigen Anschluss von Phase und Neutral-Leiter zu achten.

 

Hier sind die Links zu den Eagle-Files aus dem Repo: Schaltplan, Layout.

Und hier der Link zum Reichelt-Warenkorb.

 

Workaround

Es gibt zu diesem Dimmer ein neues Workaround, der alte ist hinfällig:

Ersetzt R5  durch Widerstand 100k 1/4W reicht.
Ersetzt C7  durch Widerstand 100k 1/4W reicht.
Ersetzt R2  durch Widerstand 100k 1/4W reicht.
Ersetzt C2  durch Widerstand 100k 1/4W reicht.
Entfernt die zusätzlichen RC Glieder vom vorigen workaround, bzw lasst diese weg.
Entfernt D5 D7.

Achtung: Der Workaround ist bisher weder in die Eagle-Files übernommen noch in den Warenkorb !

Anmerkungen

MOSFET

Die vier MOSFETS sollten isoliert werden, da an ihrem Gehäuse 230V anliegen. Die Isolierung kann z.B. mit Schrumpfschlauch durchgeführt werden.

BC557

Da die MOSFETs ziemlich hoch sind, kann es sehr eng zwischen ihnen und dem BC557 auf dem Controller Board werden. Deshalb empfehlen wir den BC557 auf die Rückseite des Controllers zu löten!

Hierzu das mittlere Bein nach vorne biegen und gedreht einlöten

Bestückungshilfe

Auf meiner Platine waren die Werte der Bauteile nicht aufgedruckt. Deshalb hier eine Liste der Bauteile mit Werten.

Bauteil"alter" WertWert nach Workaround
R11k1k
R21k100k
R322k22k
R41k1k
R51k100k
R622k22k
R710k10k
R81k1k
R91k1k
R101k1k
R111k1k
R1210k10k
R13entfällt ab Controller 3.43entfällt ab Controller 3.43
R14entfällt ab Controller 3.43entfällt ab Controller 3.43
D11N40071N4007
D2ZPY12VZPY12V
D31N40071N4007
D41N40071N4007
D51N4007entfällt nach Workaround
D6ZPY12VZPY12V
D71N4007entfällt nach Workaround
C14,7µF4,7µF
C20,068µFersetzt durch WIDERSTAND 100kΩ
C34,7µF4,7µF
C5100nF100nF
C60,068µF0,068µF
C70,068µFersetzt durch WIDERSTAND 100kΩ

 

Platinen Type: